Wernigerode: Denkmalschutz und Energiewende nähern sich an

In Wernigerode war der Bau von Solaranlagen auf Häusern im historischen Stadtkern bisher nicht erlaubt. Am 30.06.2022 stimmte die Grüne Stadtratsfraktion in Wernigerode für den Antrag zur Änderung der Altstadtsatzung – also für den Bau von Solaranlagen auf den Dächern der Altstadt – und hatte im Vorfeld Initiative gezeigt. Diese Änderung ist notwendig, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen und um die wirtschaftliche Situation der Stadtbewohner*innen in Zeiten steigender Gaspreise zu verbessern.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.